Kennzahlen

Das Bayerwerk in Wuppertal ist der älteste der fünf Produktionsstandorte der Bayer AG in Deutschland. Mit der Gründung der „Friedr. Bayer et comp.“ am 1. August 1863 setzten Friedrich Bayer und Friedrich Weskott im Tal der Wupper den Grundstein des heutigen Weltkonzerns. Heute zählen das Werk an der Wupper und das Pharma-Zentrum zu den wichtigsten Standorten der Bayer Schering Pharma.

Auf dem rund 20 Hektar großen Werksgelände rechts und links der Wupper haben die Produktionsbetriebe ihren Platz. Hier werden jährlich fast 1.000 Tonnen hochreine pharmazeutische Wirkstoffe hergestellt, die an anderen Bayer-Standorten in der ganzen Welt zu Tabletten, Salben und Lösungen weiterverarbeitet werden.

Das rund 70 Hektar große Pharma-Zentrum liegt am Rande Wuppertals. Hier werden die Arzneimittel der Zukunft entdeckt und entwickelt.

Mit 2.512 Beschäftigten (Stand: 31.12.2007) ist Bayer Schering Pharma einer der größten Arbeitgeber in der Region. Pro Jahr ermöglicht Bayer Schering Pharma zudem rund 40 jungen Leuten den Start ins Berufsleben, vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich.