Produktverantwortung

Alle Produkte mit dem Bayer-Kreuz sollen ungefährlich für Mensch und Umwelt sein und nach Gebrauch sicher entsorgt oder schadlos abgebaut werden können. Es versteht sich von selbst, dass dieser Anspruch für Arzneimittel in besonders hohem Maße gilt. Deshalb sind die Anforderungen an die Wirkstoff-Produktion außerordentlich streng. Sie werden unter dem Begriff „Good Manufacturing Practice“ oder kurz GMP zusammen gefasst.

Dahinter verbirgt sich eine Fülle von Maßnahmen, die sicherstellen, dass nur hochreine Wirkstoffe das Wuppertaler Werk verlassen. Oberster Grundsatz ist die Sauberkeit in allen Produktionsanlagen. Zuluft wird durch Filter gereinigt, so dass keine Stäube in die Anlagen gelangen, Personal- und Materialfluss sind konsequent getrennt und streng geregelt.

Wo immer es möglich ist, gibt es separate Technikräume, so dass ohne jede Produktberührung an Rohrleitungen gearbeitet werden kann. Diese und viele weitere Regeln und Handlungsanweisungen garantieren die Herstellung sicherer Wirkstoffe in reproduzierbarer und definierter Qualität.